Werkstatt für Kreative auf der IGA 2017

Der Natur auf der Spur – Mit Stift und Farbe forschen

Hast du Lust, mit deinen Eltern, Großeltern, Geschwistern oder Freunden ein tolles Forscher-Buch mit eigenen kleinen Kunstwerken von der IGA mitzubringen? Dann melde dich für den Kunst-Workshop der „Werkstatt für Kreative“ der Stiftung Kunstforum der Berliner Volksbank an.

Termine: 13. April bis 15. 2017 Oktober jeden Sonntag.
Zusätzliche Termine während der Sommerferien
auch am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag (20. Juli – 1. September).
Beginn jeweils um 11:30 und 13:30 Uhr.

 

Anmeldung ausschließlich über:

Anfahrt: Der IGA-Campus ist am besten über den IGA-Haupteingang „Kienbergpark“ (U5 von Bahnhof Alexanderplatz) zu erreichen. Der Fußweg von diesem Eingang bis zum IGA-Campus dauert etwa 15 Minuten. Treffpunkt ist an der Seeterrasse.

Der Workshop dauert etwa 90 Minuten. Bevor du loslegen kannst, zeigt dir eine Kunstpädagogin verschiedene künstlerische Techniken.

 

 

Jung und alt haben viel Spaß

Gemeinsam kreativ sein

Die Familienworkshops finden immer sonntags statt

 

 

 

Nicht nur mit Stift und Farbe, auch mit der Lupe wird geforscht

Mit einer oder mehreren dieser Techniken fertigst du dann coole Abbildungen von Pflanzen, Blüten und Blättern, die du im Forscher-Buch mit nach Hause nehmen kannst.

 

 

 

 

 

Die vier Techniken

Frottage

Der Name stammt aus dem Französischen. Bei dieser Technik werden die Umrisse und die Struktur eines Gegenstands mithilfe von Stift und Papier „abgerieben“

 

 

Monotypie

Bei der im 17. Jahrhundert von einem italienischen Künstler entwickelten Technik wird entweder auf eine mit Druckfarbe bestrichene Platte ein Blatt Papier gelegt, auf das ein Motiv gezeichnet wird. Oder es wird direkt auf die Platte gezeichnet und die Druckfarbe auf das Blatt abgedruckt.

 

 

 

 

Prägedruck
Der Prägedruck ist eine Drucktechnik, die ohne Farbe angewendet werden kann und zur Veredelung von Papier oder Stoffen eingesetzt wird.

 

 

 

Zeichnung

Ein Motiv wird mit Bleistift durch Linien, Striche und Schraffuren auf Papier fest gehalten. Dabei spielt die genaue Beobachtung des Objekts die entscheidende Rolle.