Kunstsammlung der Berliner Volksbank

Ergänzungsband erschienen

 

Anfang November 2015 ist der Ergänzungsband des Bestandsverzeichnisses der Kunstsammlung der Berliner Volksbank erschienen. Darin werden dreißig Neuzugänge seit 2013 aufgelistet.

 

Ergänungsband des Bestandsverzeichnisses der Kunstsammlung der Berliner Volksbank

Erwerbungen 2013 bis 2015,  Bestandsverzeichniss der Kunstsammlung der Berliner Volksbank, Cover Ergänzungsband

„Unter den Neuzugängen sind 10 Gemälde, 11 Druckgrafiken, 3 Arbeiten auf Papier und 6 Skulpturen. Insgesamt sind nun 147 Künstlerinnen und Künstler in der Sammlung mit über 1.450 Werken vertreten“, erklärt Ines Zinsch, Geschäftsführerin der Stiftung KUNSTFORUM der Berliner Volksbank.

Es wurden Arbeiten aus allen Jahrzehnten seit 1950 aufgenommen. Thematisch knüpfen sie mit Figurenbildern von Rolf Biebl und Clemens Gröszer, Stadtansichten von Manfred Butzmann und Carl-Heinz Kliemann, sowie Künstlerselbstbildnissen, von Harald Metzkes und Heinrich Tessmer, an die Genres an, die in der Sammlung stark vertreten sind.
Mit Britta von Willert und Silke Miche sind zwei jüngere Künstlerinnen hinzugekommen, die wie Roland Nicolaus mit aktuellen Bildern der Stadt und der Menschen darin aktuelle Akzente setzen. Durch den Erwerb je eines Gemäldes von Rita Preuss und des „Malerpoeten“ Kurt Mühlenhaupt aus den 1950er- bzw. 1960er-Jahren sind zwei Individualisten der Berliner Kunstlandschaft neu vertreten.