Stiftung Kunstforum der Berliner Volksbank gGmbH
Kaiserdamm 13, 14057 Berlin

+49 30 30 63-17 44
+49 30 30 63-15 20
https://www.kunstforum.berlin
kunstforum@berliner-volksbank.de

Rückschau

Seit 2005 bietet die “Werkstatt für Kreative” kreative Workshops für Kinder und Jugendliche zwischen 5 und 18 Jahren an.
Hier ein Überblick der vergangenen Programme der “Werkstatt für Kreative”:

Mauer(n) ritzen – Sgraffito auf Ölpastell

Zur Ausstellung „ZEITENWENDE – Dreißig Jahre Mauerfall. Werke aus der Kunstsammlung der Berliner Volksbank“ vermittelt die Werkstatt für Kreative in altersdifferenzierten Workshops die besondere Technik des „Sgraffito“.

Werkstatt für Kreative bei FEZitty und Kids kreativ.

Sommerferien-Workshops für Kinder und Jugendliche in Berlin und Brandenburg.
In diesem Sommer beteiligt sich die Werkstatt für Kreative der Stiftung KUNSTFORUM der Berliner Volksbank an zwei Ferienangeboten für Kinder und Jugendliche.

Sommerferienprogramm der Werkstatt für Kreative

Papeteriewerkstatt satt! in FEZitty – HAUPTSTADT DER KINDER Drucken, kleben, stanzen: Während der Sommerferien 2019 gibt es in FEZitty – der Hauptstadt der Kinder – viel zu erleben. So entstehen in der Werkstatt für...

Programm bis Juli 2019

Die Dritte Dimension – Pop-Up Art Im Frühjahrsprogramm 2019 der Werkstatt für Kreative geht es um die überraschende Technik der Pop-Up Art. Dabei entsteht mit Fantasie und Geschick ein in Schichten aufgebautes, dreidimensionales Kunstwerk. Es richtet...

Mail Art – Zeichnung als Botschaft

Die Werkstatt für Kreative beschäftigte sich in ihrem aktuellen Workshop-Programm “Mail Art – Zeichnung als Botschaft” mit ausgewählten Arbeiten des Leipziger Künstlers Frieder Heinze aus der Kunstsammlung der Berliner Volksbank …

Prägedruck – Drucken ohne Farbe

Die Werkstatt für Kreative beschäftigt sich in ihrem Workshop-Programm mit dem Thema “Prägedruck – Drucken ohne Farbe” Der Prägedruck ist eine Drucktechnik, die ohne Farbe angewendet wird und zur Veredelung von Papier, Leder, Stoffen oder Tapeten eingesetzt werden kann….

Monotypie – Druck, Figur und Farbe

Die Monotypie verbindet Malerei, Grafik und Zeichnung. Als ihr Erfinder gilt Giovanni Benedetto Castiglione (1616 –1670). Der italienische Künstler trug Farbe auf eine glatte Druckplatte und bedeckte sie mit einem dünnen Blatt, auf das er dann mit unterschiedlich spitzen und breiten Stiften seine meisterlichen Motive zeichnete. Neu bei dieser Technik war die Erzeugung von Farbschattierungen durch Anreiben des Papiers auf den Farbflächen mit Daumen oder Handballen oder durch die Verwendung von einzelnen Flächen mit unterschiedlich intensivem Farbauftrag. Von der Platte abgezogen entsteht auf diese Weise ein ausdrucksvolles Unikat. Mit dieser besonderen Technik schufen auch Künstler wie Paul Klee und Andy Warhol bemerkenswerte Kunstwerke.

Zwischen Bild und Skulptur – Reliefs aus Seife

Die Werkstatt für Kreative beschäftigt sich in ihrem aktuellen Workshop-Programm mit dem Thema Relief anhand ausgewählter Arbeiten aus der Kunstsammlung der Berliner Volksbank …