Stiftung KUNSTFORUM der Berliner Volksbank gGmbH
Kaiserdamm 13, 14057 Berlin

+49 30 30 63-17 44
+49 30 30 63-15 20
https://www.kunstforum.berlin
kunstforum@berliner-volksbank.de

  • Werkstatt für Kreative der Stiftung KUNSTFORUM der Berliner Volksbank gGmbH

Programm: Magische Einblicke – Malerei auf Glas

Beitragsfoto: © Stiftung KUNSTFORUM der Berliner Volksbank gGmbH, Fotograf: Franz Michael Rohm

Christian Thoelke, Stefanie, Mandy, Anke, Cornelia, 2003, Öl auf Leinwand, Kunstsammlung der Berliner Volksbank K 1029 © Christian Thoelke 2020, Werkfoto: Peter Adamik

Bertold Haag, Stilllleben mit Henkeltöpfchen, 1928, Aquarell, Kunstsammlung der Berliner Volksbank H 654 © Stiftung KUNSTFORUM der Berliner Volksbank gGmH 2020, Werkfoto: Peter Adamik

Zur Ausstellung „Die wilden 20er – Nach(t)leben einer Epoche. Werke aus der Kunstsammlung der Berliner Volksbank “ vermittelt die Werkstatt für Kreative von Ende August bis Mitte Dezember 2020 in altersdifferenzierten Workshops die Technik der Glasmalerei.

Die Zwanzigerjahre des vergangenen Jahrhunderts werden oft als „Die wilden 20er“ bezeichnet. Diese Zeit mit ihren schrillen und aber auch bedrückenden Seiten haben Künstler*innen auf vielfältige Weise festgehalten. Besonders fasziniert waren sie vom Berliner Nachtleben. Dazu entwickelten sie unter anderem den Stil der „Neuen Sachlichkeit“. Thematisch ging es dabei auch um alltägliche Gegenstände und exakte Wiedergabe, zum Beispiel in Stillleben oder Alltagsszenen. Daneben beeindruckte der „Magische Realismus“ in den 1920er Jahre mit teilweise surrealen und rätselhaft verfremdeten Gemälden. Bis heute werden Künstler*innen von diesen Stilrichtungen beeinflusst.

Bei einem Besuch der Ausstellung lernen die Kinder und Jugendlichen im Kunstforum der Berliner Volksbank die reiche Vielfalt der Werke im Stil der „Neue Sachlichkeit“ und „Magischer Realismus“ kennen und erhalten erste Inspirationen für den anschließenden Workshop.

Nach dem Ausstellungsbesuch dienen in den Räumen der „Werkstatt für Kreative“ eigens ausgewählte Werke von Gudrun Brüne, Bertold Haag, Thomas Schindler und Christian Thoelke als weitere Beispiele, um zu eigenen Arbeiten anzuregen. Anschließend fertigen die Kinder und Jugendlichen im praktischen Teil des Workshops unter fachkundiger Anleitung eigene farbige Kompositionen auf Acrylglas. Die kleinen Kunstwerke entfalten im Zusammenspiel mit Licht und Schatten eine besondere Lebendigkeit und können mit nach Hause genommen werden.

• für Kinder und Jugendliche zwischen 5 und 18 Jahren
• eine Anmeldung ist erforderlich
• das Angebot ist kostenfrei

Ist das Kontingent erschöpft, besteht die Möglichkeit, zusätzlich einen Workshop für einen Kostenbeitrag zu buchen.

Weiterführende Links: