kunstsammlung

Die Sonderausstellung im Potsdam Museum konzentriert sich auf die letzte künstlerische Schaffensphase des Künstlers. Heisigs Werke changieren zwischen figurativ-expressiver Malerei und einer Art des magischem Realismus, seine allegorischen Bilder haben bis heute nichts von ihrer Aktualität verloren. Als Protagonist der Leipziger Schule prägte er nachfolgende Künstlergenerationen eingehend. Aus der Kunstsammlung der Berliner Volksbank wurden die Gemälde „Selbstbildnis mit erhobener Hand“, „Der Eroberer“ und „Filmfestival III“ ausgeliehen.