kunstsammlung

„Sittes Welt. Willi Sitte: Die Retrospektive“

In diesem Jahr jährte sich zum 100. Mal der Geburtstag des Künstlers und Kulturpolitikers Willi Sitte (1921–2013). Er gehört zu den national wie international bekannten Kunstschaffenden der DDR und gilt zudem als der umstrittenste Vertreter der Kunst dieses Staates. Die Retrospektive im Kunstmuseum Moritzburg in Halle an der Saale setzt sich mit dem zwischen den 1930er Jahren und 2005 entstandenen Gesamtwerk Sittes auseinander. Sie liefert erstmals seit 1989/90 und ohne kulturpolitische Einflussnahme einen umfassenden Überblick über die Entwicklung des Werkes des exponiertesten Repräsentanten des offiziellen Kunst- und Kultursystems der DDR. Aus der Kunstsammlung der Berliner Volksbank wurden die Gemälde „Ober“ aus dem Jahr 1951, „Frau mit Spiegel“, 1955, und „Selbstbildnis“, von 1989 an die Ausstellung ausgeliehen.