Hinter der Maske. Künstler in der DDR

Das nach historischen Bauplänen wieder errichtete Museum Barberini gilt als eines der schönsten Gebäude Potsdams. In den Anfang 2017 eröffneten Räumen war ab Ende Oktober die umfangreiche Ausstellung „Hinter der Maske. Künstler in der DDR“ zu sehen. Ergänzend wurden erstmals seit mehr als zwanzig Jahren die großformatigen Kunstwerke aus dem Palast der Republik von Künstlern wie Bernhard Heisig, Wolfgang Metzkes oder Werner Tübke gezeigt. Für die Ausstellung „Hinter der Maske. Künstler in der DDR“ hat die Stiftung Kunstforum das Gemälde „Januskopf“ von Harald Metzkes ausgeliehen.